Über Jacob Lund

Mein Name ist Jacob Lund. Ich bin ein autodidaktischer Künstler.

Wenn du noch nie von mir gehört hast, kannst du hier ein bisschen mehr darüber lesen, wer ich bin und warum ich es liebe, auf einer Leinwand zu malen und mich so auszudrücken.

Alles begann am 26. Februar 1992 als ich auf die Welt kam. Danke Mama!

Seitdem war ich immer kreativ - im Kindergarten, in der Schule und im Berufsleben. Schon im Kindergarten habe ich viel gezeichnet, und ich erinnere mich noch heute daran, dass meine Mutter mir immer gesagt hat, dass ich eines Tages Künstler werden würde.


Sie hatte Recht.

JacobLund

Im Laufe der Jahre wurden die Zeichnungen immer weniger und ich musste mein Berufsleben fortsetzen. Nach der Handelsschule in Køge reiste ich nach Irland und lebte im Alter von 19 Jahren für ein Jahr in Dublin. Hier begann mein eigentliches Arbeitsleben und ich zog danach nach Kopenhagen und begann als Buchhalter. JA, Sie haben richtig gelesen! Buchhalter... Habe aber schnell festgestellt, dass es mir zu trocken war (bei allem Respekt vor denen, die heute darin arbeiten). Ich werde Sie nicht mit meinen verschiedenen Jobs langweilen, aber ich kann Ihnen sagen, dass ich anschließend in Entrepreneurship und IT-Startups gearbeitet habe.

Ich liebe es zu kreieren und bekomme täglich viele neue Ideen. Meine Freunde, Familie und ehemalige Kollegen würden wahrscheinlich sagen – manchmal – zu viele – aber es ist schließlich eines der Dinge, die mich auszeichnen und mich dahin gebracht haben, wo ich heute bin. In den letzten Jahren habe ich immer noch gelegentlich gemalt, aber...

BOOM. Dann kam Corona.

Ich habe schnell gemerkt, dass ich viel mehr Zeit zu Hause hatte und kleine kreative Projekte brauchte.

Also kaufte ich ein paar Leinwände und Farben nach Hause und das würde sich beweisen der Beginn meiner beruflichen Laufbahn in der Kunstwelt zu sein.

Es wurde schnell zu meinem Zufluchtsort und meinem Raum, in dem ich alle Herausforderungen von der Außenwelt abkoppeln konnte. Ich habe eine Blase gefunden, in der ich ganz ich selbst sein und meine Gefühle auf Leinwand ausdrücken konnte.

Es ist schwer zu erklären, aber wenn ich die Malsachen anziehe, die Musik anmache und den Pinsel aufnehme, passiert etwas Magisches in meinem Gehirn. Ich betrete eine neue Welt. Ich vergesse alles andere und mein Gehirn läuft mit 300 Meilen pro Stunde und konzentriert sich auf die Leinwand und die Farben / Farben, die ich herausgebracht habe.

Von hier aus beginnt eine surreale Reise, die ich nicht erklären kann. Am einfachsten kann ich es mir wahrscheinlich so erklären:

Ich stehe am Hauptbahnhof und will losfahren. Weg an einen schönen, aber unbekannten Ort. Also nehme ich den Zug, der sich im Moment richtig anfühlt, und von hier aus beginnt die Reise in Richtung des schönen, aber unbekannten Ziels. Ich steige von Bahnhof zu Bahnhof um und die Fahrt kann kurz oder lang sein. Ich höre nicht auf, bis es sich richtig anfühlt und ich ein schönes Ziel vor mir habe, an dem ich mich wohl fühle.

Genug Metapher. Aber so fühle ich mich, wenn ich male. Meistens weiß ich nicht, wo ich lande, bevor ich anfange. Aber wenn ich an dem Stück arbeite, kann ich sehen und fühlen, wann es fertig ist.

Jacob2

Zurück nach Corona.

Als in unserer kleinen Wohnung in Kopenhagen NV kein Platz mehr war, fing ich an, meine Werke zum Verkauf anzubieten, und überraschend viele Leute verliebte mich in das, was ich gemacht hatte.

Ehrlich gesagt, ich war überrascht. Zu denken, dass jemand Geld für etwas bezahlt, was ich gerne tue und in das ich eintauche.

Ein Werk verkauft das andere, und plötzlich wird es ernster.

Zuerst malte ich in unserer kleinen Wohnung im Wohnzimmer in KBH NV. 2 Monate später mietete ich ein kleines Büro in Kopenhagen C von 10 m2 C. 6 Monate später kaufte ich ein Haus mit 50 m2 Werkstatt dazu. 2 Monate nachdem ich herausgefunden habe, dass ich mehr Platz brauche und 140 m2 in der Nähe des Hauses in Solrød Strand (ca. 30 Autominuten von Kopenhagen) gemietet habe.

Heute genieße ich meine Tage mit Kundenbesuchen und Tagen, an denen ich malen kann in Ruhe. Manchmal zu normalen Zeiten, manchmal abends oder nachts. Je nachdem, wann meine Ideen und Kreativität kommen.

Wenn ich nicht gerade male, genieße ich die Zeit mit meiner Freundin, Familie und Freunden so gut es geht der Leber und mit voller Transparenz.

Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie sich in eine meiner Arbeiten verlieben. Wenn Sie spezielle Wünsche haben, kontaktieren Sie mich bitte unter 40 14 32 08 oder

.

Fragen? Verwenden Sie das unten stehende Kontaktformular